ParkBar die Dritte

4. Juli 2019 - 1. Oktober 2019Schützenmatte

Auf der Schützenmatte entsteht das neue Kunstbauprojekt „StadtSilo“, die neue Skyline Berns. Dieses soll durch die „ ParkBar die Dritte” finanziert werden. Während der Sommermonate wird damit eine Fläche von etwa 120m2 auf der Schützenmatte bespielt. Das Künstlerkollektiv HolePole hat dafür neun ausgediente Silos in unterschiedlichen Grössen von zwei bis acht Meter Höhe aus dem Umland Berns direkt in die Stadt geholt, um den Himmel zu rahmen und mit frischer Landluft durchzupusten. Die Bernerinnen und Berner dürfen gespannt sein auf dieses Stückchen Land inmitten der Bundeshauptstadt. Ausgeklügelt nebeneinander arrangiert, durch Umgänge und Durchgänge miteinander verbunden, über eingebaute Mittelstationen, Dachterrassen und Balkone begehbar, entsteht mit dem Kunstprojekt „StadtSilo“ ein integrativer Begegnungsort, der unterschiedlichen Akteuren der Stadt Bern eine Plattform bietet, um Menschen zusammen zubringen, Partizipation anzuregen und zu fördern, die Schützenmatte auf kreative und verspielte Weise zu beleben und die Verbindung von Stadt und Land auf künstlerische Art umzusetzen. Wie in Silos so üblich, ist der Ideengärungsprozess in vollem Gange und man darf gespannt sein, wie sich das Kunstprojekt im Laufe der Zeit wandelt.

bei schönem Wetter können sich die Öffnungzeiten um 1h nach hinten verschieben.

 

1. Das Holzauto, das einzig noch erlaubte, immer noch fahrende, Auto uf der Schütz (2015)

2. u.a. das DriveInCinema (aus versch. umgebauten elektro Fahrzeugen), der Aufgehängte Parkplatz als Schaukel (2017)

3. u.a. das Wasser -& Lichtspiel (2018)
(das Auto in der Mulde als Denkmal und Wasserspiel für den Parkplatz,
das umgebaute Klavier, welches Musik spielte und zusätzlich die Lichter und Wasserpumpen steuerte..)